Beste US-Forex-Broker CFD-Broker, die US-Kunden akzeptieren

Forex-Broker in den Vereinigten Staaten

Die Vereinigten Staaten, ein bekanntes und wichtiges Land in der Weltwirtschaft mit einem starken Finanzsystem, sind ein wichtiger Akteur in der Devisenbranche, aber sie stellen auch einige der strengsten Anforderungen an ihre Geschäfte.

U.S.-Vorschriften

Wenn es um den Handel geht, insbesondere den Devisenhandel, der bei US-Kunden sehr beliebt ist, gibt es in den USA eine Reihe von Gesetzen und Vorschriften, die mit komplexen Regeln umgesetzt werden und die Handelsmöglichkeiten einschränken.

US-Händlern ist es oft nicht möglich, mit Brokern außerhalb der USA zu handeln. Sie können wählen, ob sie mit einem in den USA lizenzierten Broker oder über eine Offshore-Gesellschaft handeln.

Wir empfehlen dringend, sich von Offshore-Brokern fernzuhalten, da sie extrem riskante Investitionen darstellen, da sie Betrüger sind und im Allgemeinen Kunden in Offshore-Standorten ins Visier nehmen.

In den USA werden der regulierte Handel und der Forex-Sektor von zwei Behörden geregelt. Darüber hinaus müssen alle in den Vereinigten Staaten tätigen Broker bei der NFA (National Futures Association) oder der CFTC (Commodity Futures Trading Commission) registriert sein. Website der NFA: www.nfa.futures.org, Website der CFTC: www.cftc.gov

Diese Gremien beaufsichtigen die Finanzdienstleistungen, die auch als Handelsmakler bezeichnet werden, und garantieren die Integrität des Marktes, während sie gleichzeitig vollständige Transparenz und ein Höchstmaß an Kundensicherheit gewährleisten müssen.

Darüber hinaus muss sich jeder Broker, bevor er in den Vereinigten Staaten tätig werden darf, einer RFED-Registrierung (Retail Forex Dealer) unterziehen, nach der er von diesen beiden Behörden weiter reguliert wird.

US-CFTC-Website

Beste Forex-Broker in den USA

Die nachstehende Liste entspricht den am besten bewerteten Brokern in den USA und ist ebenfalls nach bestimmten Kriterien und ihren Vertrauenswerten zusammengestellt. CFD-Broker sind in den USA aufgrund weniger strenger Vorschriften zur Beschränkung des CFD-Handels in der Regel weniger vertreten, sind aber in der folgenden Liste aufgeführt.

IG - Bester Broker insgesamt, vertrauenswürdigster
TD Ameritrade - Beste Desktop-Plattform, nur US
FOREX.com - Großartiges Rundum-Angebot

Vorteile des Devisenhandels in den USA

Der Devisenhandel ist an jedem Tag der Woche und 24 Stunden am Tag möglich, d. h. Sie können jederzeit handeln. Für Händler auf dem Devisenmarkt kann es sich lohnen, hoch zu verkaufen und niedrig zu kaufen. Rentabilität ist der wichtigste Faktor für Händler auf dem Forex-Markt. Forex-Händler werden in der Regel von Handelsplattformen und kostenlosen Forex-Konten angezogen.

Hohe Liquidität: Da der Devisenmarkt der größte Finanzhandelsmarkt der Welt ist, verfügt er über eine hohe Liquidität. Während der normalen Handelszeiten können diese Währungspaare zu jeder Stunde des Tages eine große Anzahl von Geschäften abschließen.

Sehr hohe Hebelwirkung Die Hebelwirkung beim Devisenhandel ermöglicht kleine Einschusszahlungen, die zur Steuerung recht großer Positionen verwendet werden können, da der Austausch von Währungen zu Marktkursen keinen Nettowert darstellt. Trotz des höheren Risikos können Sie jedoch auch von kleinen Wechselkursschwankungen profitieren.

Steigern Sie Ihre Gewinne mit weniger Geld: Der Devisenhandel ist gehebelt, was bedeutet, dass Sie viele Geschäfte mit nur einem Bruchteil des ursprünglich investierten Kapitals tätigen können. Der Margenhandel ist nicht risikofrei und es ist wichtig, die Risiken zu kennen, um sich vor Verlusten zu schützen. Es ist ideal, den Margenhandel zu nutzen, um Ihre Gewinne zu maximieren.

Handeln Sie 24 Stunden am Tag. Sie können vor 17 Uhr und zu jeder anderen Zeit mit Forex handeln. Ab 17 Uhr sind die Handelszeiten bis 19 Uhr und Mitternacht. Die Börse ist an fünf Tagen in der Woche geöffnet. In den Vereinigten Staaten wird EST freitags eingehalten, auch während der Feiertage. Der Handel kann zu jeder Zeit während der Marktzeiten erfolgen.

Die besten US-Forex-Broker: Worauf Sie achten sollten

Um herauszufinden, welcher Broker der zuverlässigste Forex-Broker in den USA ist, der Ihren Bedürfnissen entspricht, können Sie, sobald Sie einen zugelassenen Forex-Broker in den USA gefunden haben, ein Demokonto bei ihm eröffnen. Wenn Sie mit der Plattform des Brokers noch nicht vertraut sind und kostspielige Fehler vermeiden möchten, können Sie mit einem Demokonto experimentieren. Wenn Sie häufige Fehler und Fallstricke vermeiden, können Sie mit einem Demokonto bares Geld sparen.

Vorschriften und Genehmigungen: Bevor Sie Ihre Gelder einem Forex-Broker anvertrauen, sollten Sie sich stets über die Behörden, die die Tätigkeit der Forex-Broker überwachen, und die Wirksamkeit ihrer Methoden informieren. Mit einem lizenzierten US-Forex-Broker und strengen Richtlinien der Aufsichtsbehörden sind Sie stets vor betrügerischen Geschäftspraktiken geschützt und können mit der Gewissheit handeln, dass Ihr Geld sicher ist.

Kundenservice: Wenn Sie nicht in der Lage sind, bestimmte Aufgaben des Devisenhandels selbst zu erledigen, sollte der Kundendienst des von Ihnen gewählten besten US-Forex-Brokers Ihnen jederzeit zur Seite stehen. Neben der Übertragung von Stop-Losses kann der Kundendienst auch bei der Ermittlung der Ursache von Handelsungleichgewichten oder bei der Überprüfung Ihres Margin-Saldos behilflich sein. Der Kundendienst ist nicht die einzige Abteilung, die dafür verantwortlich ist, dass Abhebungen und Einzahlungen effizient und sicher abgewickelt werden.

Spreads: Forex-Broker, die Spread-Provisionen verlangen, sind die einzige Option. Wenn der Broker seine Gewinne auf andere, weniger offensichtliche Weise erzielt, sollten Sie davon ausgehen, dass er einen Weg finden muss, um Gewinne zu erzielen. Wählen Sie immer einen Devisenhandel mit niedrigen Spreads.

Mindesteinlage: Für den Forex-Handel ist in der Regel kein Mindestbetrag für die Ersteinzahlung erforderlich. Anfänger sollten sich überlegen, welchen Betrag sie für den Beginn des Handels benötigen. Die Antwort hängt von der Höhe Ihrer Investition und der Rentabilität ab. Berücksichtigen Sie die Kosten, die mit Offline- und Online-Zahlungen verbunden sind, sowie die verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten.

Ausbildung im Handel: Wenn Sie ein Neuling sind, ist es hilfreich zu lernen, wie man mit dem Handel beginnt. Dies ist keine wichtige Sache, sondern nur eine gute Option, da es andere Nachrichten über Forex-Handelsstrategien online gibt, wie z.B. Kurse über Preisaktionen und Forex-Handelskurse. Wenn der Kurs von Ihrem Broker angeboten wird, könnte dies eine große Zeitersparnis sein. Es ist auch einfach, die gelernten Informationen nachzuschlagen.

In Verbindung stehende Artikel

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman