Renko Maker Pro Handelssystem

Renko Maker Pro Handelssystem
Renko Maker Pro

Wir fanden die Renko-Strategie wirklich sehr wertvoll. Wenn Sie auf der Suche nach etwas Leistungsstarkem sind, das nicht übermäßig komplex ist, egal ob Sie Anfänger oder Experte sind, dann ist die Renko-Forex-Handelsstrategie genau das Richtige. Die Ergebnisse sind nicht nur sicher, sondern auch die Art und Weise, wie es ausgeführt wird, macht es zu einem klaren Spitzenreiter, wenn es darum geht, einfach und dennoch effektiv zu sein. Nun ist der Devisenhandel von Renko ein hochprofitables mechanisches 100%-System, das Sie in den meisten Fällen auf die richtige Seite des Marktes bringen soll. Renko-Diagramme werden verwendet, um Folgendes zu bestimmen (a) Einfache Identifizierung von Unterstützungs- und Widerstandslinien. (b) Einfache Identifizierung von Fortsetzungsmustern wie Dreiecken. (c) Identifizierung von Umkehrmustern wie Kopf und Schultern, Triple Tops, Double Bottoms und anderen klassisch akzeptierten Umkehrmustern. (d) Entdeckung von Trends und deren Umkehrungen, die auf einem PPS-Diagramm nicht „gesehen“ werden können. (e) Verfeinern Sie unsere Fähigkeiten zum Handeln/Swingen eines Charts, um unsere Konten aufzubauen.

Einfaches, einfaches und sauberes System ohne komplizierte Regeln.

USDCADM2_RenkoMaker-Pro_Beschreibung

Systemwert ist 59$ limitierte Exemplare jetzt nur 19,99$

Doppelbestätigung

– Renko Maker bestätigen – Sie können das falsche Signal vermeiden. Handeln Sie nur mit einem gültigen Signal, das durch diesen Indikator bestätigt wird.

USDJPY_RenkoMaker_Signal

GBPUSDM2_RenkoMaker

GBPUSDM2_RenkoMaker-Pro

USDCADM2

Renko Maker Pro Handelssystem

Systemwert ist 59$ limitierte Exemplare jetzt nur 19,99$

Das Renko Maker Pro-Handelssystem ist ein technischer Analyseansatz zur Identifizierung von Trendrichtung und -dynamik mithilfe von Renko-Charts. Es nutzt die vom Trading Institute entwickelten proprietären Indikatoren für den Handel auf den Finanzmärkten.

Renko-Charts zeigen die Preisbewegung in einheitlichen „Steinen“ und nicht in Kerzen. Bricks werden dargestellt, wenn der Preis eine definierte Tick-Größe über oder unter dem vorherigen Brick schließt. Dies filtert Störungen heraus und konzentriert sich auf die zugrunde liegende Preisdynamik.

Das Renko Maker Pro-System kombiniert Renko-Charts mit mehreren Indikatoren zur zeitlichen Ein- und Ausstiegsplanung. Bei richtiger Anwendung können Händler von anhaltenden Trends in verschiedenen Märkten profitieren.

So funktioniert das Renko Maker Pro-System

Die Kernkomponenten des Renko Maker Pro-Systems sind:

  • Renko-Charts – Filtert Preisbewegungen in Renko-Steine, um Trends zu erkennen
  • Impulsoszillator – Misst, ob die Dynamik zunimmt oder abnimmt
  • Parabolischer SAR – Signalisiert mögliche Umkehrungen, wenn der Trend erschöpft ist
  • Gleitende Mittelwerte – Definieren Sie dynamische Unterstützung und Widerstand

Teilnahmebedingungen:

  • Gehen Sie long, wenn sich nach dem Oszillatortief zwei grüne Renko-Steine bilden und der SAR-Punkt unter den Preis fällt
  • Gehen Sie short, wenn sich nach der Oszillatorspitze zwei rote Renko-Steine bilden und der SAR-Punkt über den Preis springt

Ausgangsregeln:

  • Schließen Sie die Long-Position, wenn der Oszillator vom Höchstwert abfällt und der SAR-Punkt über dem Preis erscheint
  • Schließen Sie die Short-Position, wenn der Oszillator vom Tiefpunkt ansteigt und der SAR-Punkt unter dem Preis erscheint

Handel mit Renko Charts

Renko-Diagramme sind die Grundlage dieses Systems. Hier einige Tipps für den Handel mit Renko-Steinen:

  • Ziegel stellen Schlusskurse dar, keine Hochs/Tiefs
  • Kein Zeitelement – Neue Steine bilden sich basierend auf der Bewegung der Tickgröße
  • Größere Ziegelgröße für Trends, kleinere für Handelsspannen
  • Lücken zwischen den Steinen bedeuten eine Beschleunigung der Dynamik
  • Das Schließen über/unter dem vorherigen Block signalisiert einen neuen Trendbalken
  • Zählen Sie Brick-Sequenzen, um die Handelsdauer im Trend zu definieren
  • Zeichnen Sie Trendlinien, die Ziegelhochs/-tiefs als Unterstützung/Widerstand verbinden

So verwenden Sie den Momentum-Oszillator

Der Momentum-Oszillator in diesem System hilft bei der Identifizierung günstiger Handelseinstiegs- und -ausstiegspunkte im Verhältnis zur Trendstärke.

Teilnahmebestätigung: Warten Sie, bis die Talsohle und der Aufschwung des Oszillators lange anhalten. Achten Sie auf die Spitze und den Abschwung des Oszillators, um Short-Positionen einzugehen.

Ausgangssignal: Die Schlussmomentumdivergenz durch fallende Oszillatorhochs/-tiefs, während der Preis höhere Hochs/tiefere Tiefs erreicht, deutet auf eine drohende Trenderschöpfung hin.

Trendstärke: Zunehmende Oszillatorspitzen bei Aufwärtstrends und Täler bei Abwärtstrends zeigen eine zunehmende Dynamik. Sinkende Hochs/Tiefs deuten auf eine nachlassende Dynamik hin.

Abweichungen: Erkennen Sie bullische/bärische Divergenzen zwischen Oszillator und Preis, um mögliche Trendumkehrungen zu antizipieren.

Handelssignale von Parabolic SAR

Der parabolische SAR-Indikator generiert Handelssignale, wenn er auf Renko-Charts platziert wird.

  • SAR-Punkte, die vom unteren zum oberen Preis wechseln, weisen auf eine Erschöpfung des Aufwärtstrends hin
  • SAR-Punkte, die von oben nach unten wechseln, signalisieren die Erschöpfung des Abwärtstrends
  • Long-Trades, wenn der SAR-Punkt unter die Renko-Steine fällt
  • Short-Trades, wenn der SAR-Punkt über Ziegel steigt
  • Verlassen Sie Long-Positionen, wenn SAR-Punkte über dem Preis erscheinen
  • Steigen Sie aus Shorts aus, wenn SAR-Punkte unter dem Preis erscheinen

So verwenden Sie gleitende Durchschnitte

Gleitende Durchschnitte fungieren in diesem System als dynamische Unterstützungs- und Widerstandsniveaus.

  • 20 und 50 SMA weisen auf kurzfristige Unterstützung/Widerstand hin
  • 100 und 200 SMAs bieten langfristige Unterstützung/Widerstand
  • Das Abprallen des Preises von den gleitenden Durchschnitten signalisiert eine hohe Wahrscheinlichkeit von Long-Einstiegen
  • Ein Preisbruch des gleitenden Durchschnitts deutet eindeutig auf die Schließung von Geschäften hin
  • Der Trend ändert sich, wenn der schnellere SMA den langsameren SMA kreuzt

Optimierung des Handelssystems

Befolgen Sie diese Tipps, um die Leistung des Renko Maker Pro-Systems zu verbessern:

  • Verwenden Sie höhere Zeitrahmen (4 Stunden, täglich, wöchentlich), um zuverlässige Signale zu erhalten
  • Experimentieren Sie mit der Renko-Steingröße basierend auf der Marktvolatilität
  • Passen Sie die Oszillatoreinstellungen (RSI/Stochastik) zur Glättung an
  • Passen Sie die gleitenden Durchschnitte an die Marktbedingungen an
  • Handeln Sie nur in Richtung des höheren Zeitrahmentrends
  • Bestätigen Sie Signale über mehrere Zeiträume hinweg
  • Kombinieren Sie es mit Candlestick-Mustern für Setups mit hoher Wahrscheinlichkeit

Geldmanagement und Risikokontrolle

Beim Handel mit diesem System ist ein effektives Geldmanagement von entscheidender Bedeutung.

  • Bestimmen Sie die geeignete Positionsgröße basierend auf der Kontogröße und der Risikotoleranz
  • Platzieren Sie Stop-Loss-Orders bei Aufwärtstrends unterhalb der wichtigsten Swing-Tiefs und bei Abwärtstrends oberhalb der Swing-Hochs
  • Die Bewegung stoppt, um die Gewinnschwelle zu erreichen, sobald der Handel ausreichend Gewinn erzielt
  • Trail-Stopps dienen dazu, Gewinne im Verlauf des Trends zu sichern
  • Halten Sie sich mit strenger Disziplin an Ihren Handelsvorsprung
  • Beschränken Sie Trades auf Setups mit der höchsten Wahrscheinlichkeit
  • Bewerten Sie die Systemleistung monatlich neu und verfeinern Sie sie nach Bedarf

Die Vorteile des Handels mit Renko-Charts

Einige wichtige Vorteile der Integration von Renko-Diagrammen:

  • Filtert Marktgeräusche heraus, um sich auf die Preisdynamik zu konzentrieren
  • Bricks vereinfachen die Trendanalyse und -identifizierung
  • Da keine Dochte vorhanden sind, bleiben die Diagramme übersichtlich
  • Lücken zwischen den Steinen betonen die Beschleunigung der Dynamik
  • Ziegel schließen im Trend nur in eine Richtung, was Umkehrungen offensichtlich macht
  • Erfolgreiche Trades können länger gehalten werden, da sich die Steine ausdehnen
  • Klares Risikomanagement, da Steine als Unterstützung/Widerstand fungieren

Abschluss

Das Renko Maker Pro-Handelssystem bietet einen strukturierten Ansatz für den Handel mit Trends in verschiedenen Märkten mithilfe von Renko-Charts. Durch die Kombination von Renko-Bausteinen mit bestätigenden Indikatoren, der Definition von Risikomanagementprotokollen und der Optimierung von Systemparametern können Händler die Leistung steigern und konstante Gewinne erzielen. Allerdings bleiben wie bei jedem System ein striktes Geldmanagement, Disziplin und Geduld der Schlüssel.

FAQs

F: Welche Märkte können mit diesem System gehandelt werden?

A: Es kann auf Trendmärkte wie Devisen, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen angewendet werden.

F: Benötigt dieses System ständig Überwachungsdiagramme?

A: Nein. Sobald die Einreisebestimmungen erfüllt sind, reicht ein regelmäßiger Check-in aus. Der SAR-Punkt und der Impulsoszillator signalisieren Ausgänge.

F: Können Anfänger dieses System gewinnbringend nutzen?

A: Ja, allerdings ist ausreichend Übung in der Demo erforderlich, um Ein- und Ausstiege sowie Disziplin zu meistern. Studieren Sie Tutorials, bevor Sie live handeln.

F: In welchen Zeiträumen funktioniert dieses System am besten?

A: Tägliche und 4-Stunden-Zeitrahmen gewährleisten zuverlässige Signale. Intraday-Zeitrahmen neigen dazu, laut zu sein.

F: Wie kann das System an die Marktvolatilität angepasst werden?

A: Verwenden Sie größere Blöcke und langsamere gleitende Durchschnitte für volatile Märkte, kleinere Blöcke und schnellere gleitende Durchschnitte für ruhigere Bedingungen.

In Verbindung stehende Artikel

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


de_DEGerman